Missionshaus Hahnenhof ©  2011              Impressum, Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen


  6 Und ich sah einen anderen Engel hoch oben am Himmel fliegen, der das ewige Evangelium hatte, um es denen zu verkündigen, die auf der Erde ansässig sind, und jeder Nation und jedem Stamm und jeder Sprache und jedem Volk,
7 und er sprach mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und gebt ihm Ehre! Denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen. Und betet den an, der den Himmel und die Erde und Meer und Wasserquellen gemacht hat!
Offenbarung 14,6-7
Home.
Daniel 2 und 7.
Symbole aus Danjel und der Offenbarung.
Was bedeuted "Harmagedon".
Zeitkarte der biblischen Prophetie.
Gottes Gericht am Ende.

Nach Entstehung der 10 Germanenreiche 476 n. Chr. kam als 11. Horn zwischen ihnen ein gar andersgearteter Machthaber als der so vorausgesagte Antichrist im römischen Papsttum auf. Seine geistliche Vorherrschaft über die westliche Christenheit wurde ihm mit Erlaß des oströmischen Kaisers Justinian 533 n. Chr. zugesprochen, seine politische Handlungsfreiheit erhielt er mit der Vertreibung der 3 ihn glaubensfeindlich niederhaltenden ariarnischen Germanenvölker der Heruler, Vandalen und Ostgoten durch Ostroms Feldherrn Belisar bis 538 n.Chr. als Beginn der päpstlichen Vorherrschaft in den 10 westeuropäischen Ländern, in denen die Päpste mit ihrer geistlich-politischen "Zwei-Schwerter-Theorie eine größere Macht als die Kaiser und Könige neben ihnen beanspruchten (siehe die Unterwerfung des deutschen Kaisers Heinrich IV. unter den Papst in Kanossa 1077), mit ihrem großen Mund sich gottgleiche Stellungen und Titel anmaßten und mit den Augen ihrer Nuntien und Beichtväter das Gewissen der Christen überwachten.

 

Auslegung von Daniel 11

Das erste Weltreich Babylon 608-538 v.Chr.

Wie des Hauptes Gold als edelstes Metall den "goldenen Kelch" Babylon kennzeichnet, so wird mit dem Löwen als König der Tiere wie auch mit den Flügeln des Adlers und Königs der Lüfte ebenfalls wieder jenes erste, herrlichste Weltreich Babylon mit dem geflügelten Löwen seines Reichswappens vorgeführt, das nach Gottes Plan (Jer.25,11) 70 Jahre herrschte.

 

Das zweite Weltreich Medo-Persien ab 538 v.Chr.

Mit der Eroberung Babylons durch den Mederkönig Darius und Perserfeldherrn Kores wurde das zweite Weltreich Medo-Persien aufgerichtet, welches sich wie der Bär auf die eine Seite, auf das persische Königshaus stützte, wie Silber aeringer als Gold war und wie der Bär mit den drei Rippen im Maul sich die drei Länder Babylon, Lydien und Agypten einverleibte.

 

Das dritte Weltreich Griechenland ab 331 v.Chr.

Der Griechenkönig Alexander der Große gründete mit den Eilmärschen seiner "Erzumschirmten Soldaten" (so wegen Verwendung von Kupfer (Erz) zur Ausrüstung genannt) das dritte Weltreich. Die 4 Flügel des Leoparden weisen auf die Schnelligkeit seiner Eroberungen, die 4 Köpfe sagen die Teilung Griechenlands nach dem Tod Alexanders in die 4 Diadochenreiche voraus.

 

 

Das vierte Weltreich Rom146 vor bis 476 nach Chr.

Mit dem Sieg über die Griechen bei Pydna richteten die Römer das vierte Weltreich des Altertums auf. Wie mit den eisernen Menschenbeinen und auch eisernen Zähnen des Drachen vorausgesagt, wurde das Römische Reich wegen seiner Härte bei der Unterwerfung und Beherrschung anderer Völkerschaften treffen In der Geschichte als das "eiserne Rom" bezeichnet.

 

Ende Westroms und seine Zerteilung durch die Germanische Völkerwanderung in zehn westeuropäische Reiche

 

In der Völkerwanderung 351-476 n.Chr. wurden die

(10 Hauptstämme der Germanen (Ostgoten, Westgoten, Franken, Alemannen, Angelsachsen, Heruler, Vandalen, Sueben, Burgunder, Langobarden) zum großen Teil durch den gleichzeitigen Hunnensturm ins weströmische Reich gedrängt, wo sie sich als "Tonerde" mit dem römischen "Eisen" vermengten und mit ihren - durch 10 Fußzehen und Hörner angesagten - 10 Germanenreichen die 10 Staaten Westeurooas bildeten.

 

Daniel 11,2:  „Und nun will ich dir anzeigen, was gewiss geschehen soll. Siehe, es werden noch drei Könige in Persien aufstehen; der vierte aber wird größeren Reichtum haben denn alle andern; und wenn er in seinem Reichtum am mächtigsten ist, wird er alles wider das Königreich in Griechenland erregen.“

(Nach dem zur Zeit Daniels regierenden Kores, kamen noch: 1. Darius Hystaspis, 2. Xerxes, 3. Artaxerxes)